Besonderes

Bauernhofbesuch im Sommer 2018

Ist die Kuh wirklich lila? Kommt die Milch aus dem Beutel? Was fressen eigentlich Hühner?

 

Seit ihrem Besuch im Juli 2018 wissen unsere „Kleinen Strolche“ Bescheid!

 

Auf dem nahe gelegenen Bauernhof der Familie Sußbauer konnten sie das Bauernhofleben nicht nur beobachten, sondern auch ein klein wenig miterleben. So wurde gestaunt, dass die im Bilderbuch so klein wirkenden Kühe in Wirklichkeit doch recht groß sind. Aber beim Füttern halfen alle eifrig mit. Die Hühner im Garten waren da leider etwas widerspenstiger, da sie die Streichelversuche der Kinder missverstanden und auseinanderstoben. Nachdem sie dann aber Körner angeboten bekamen, wurden sie sofort zutraulicher.

 

Für viele waren dann noch die riesigen Landmaschinen ein weiterer Höhepunkt auf unserem Ausflug. Mutig setzten sich die Kinder in die Führerkabinen und bewunderten de Aussicht von so weit oben.

 

Die viele frische Luft machte hungrig! Da Weltentdecker immer für eine gesunde Brotzeit zu haben sind, gab es abschließend am Hof noch frische Milch und Joghurt mit selbstgemachtem Beerenmus für alle.

 

Ganz herzlich bedanken wir uns wieder bei Familie Sußbauer für diesen schönen und aufschlussreichen Vormittag!

Bauernhofbesuch Kühe
Bauernhofbesuch Hüner
Bauernhofbesuch Fütterung

Mehr Fotos

 

Projektwoche - Besuch einer Entspannungspädagogin im November 2018

Nachdem es die Jahre vorher schon mit Begeisterung aufgenommen wurde, bekamen auch dieses Jahr wieder und kurz vor der Adventszeit viele „Kleine Strolche“ Besuch von der Entspannungspädagogin und ehemaligen Strolchemama Maria Schöberl.

 

Mit im Gepäck hatte sie eine Auswahl an Klangschalen, zwei Zaphire (Klang(wind-)spiele) und ein Körpermonochord, damit unsere Kleinen diesen außergewöhnlichen Instrumenten lauschen und deren Schwingungen auf vielerlei Weise erleben konnten. Die Kinder reagierten völlig unterschiedlich: ohne Berührungsängste und mit offensichtlicher Begeisterung die einen, zurückhaltend und noch etwas ängstlich die anderen. Zweitere tauten allerdings nach einer Weile auf. Wieder andere verfolgten und erlebten die Stunde mit Maria ganz entspannt und in ruhigem Genießen. Auch die zum Teil anwesenden Mamas kamen auf ihre Kosten und durften entspannende Momente erleben.

 

Alles in allem wieder eine schöne und klangvolle Einstimmung auf die Adventszeit.

 

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Klangschalen
Körpermonochord
Windspiel